Timon Baltl triumphiert am Murhof und Lukas Nemecz steht bei Audi Circuit vor dem Gesamtsieg

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
Auf der dritten von vier Stationen des Audi Circuit gab es am Mittwoch ein neues Siegergesicht!

Timon Baltl spielte beim ersten von zwei Turnieren am GC Murhof eine tiefrote 65er-Runde (-7) und verwies damit seinen steirischen Landsmann Niklas Regner und den englischen Legends-Tour-Star David Shacklady (je 68/-4) auf Rang zwei. Mit einem weiteren Schlag Rückstand landeten Lukas Nemecz und Christoph Körbler (je 69/-3) auf dem geteilten vierten Platz.

In der Gesamtwertung ist Nemecz vor dem Finalturnier, das morgen Donnerstag ebenfalls am Murhof ausgetragen wird, weiterhin in der Pole-Position. Der Grazer hält bei 198 Schlägen (-18) und geht damit mit einem Polster von sechs Strokes auf Baltl (204/-12) in die Entscheidung. Die steirische Dreifach-Führung komplettiert Regner (205/-11), der Kärntner Körbler (208/-8) ist als aktueller Vierter ebenfalls noch auf Schlagdistanz zu den Podestplätzen.

„Ich bin sehr zufrieden, heute ist viel zusammengelaufen“, freute sich der auf der zehnten Spielbahn gestartete Baltl, der auf den letzten fünf Löchern noch einmal so richtig auf das Gaspedal stieg und mit drei Birdies und einem Eagle fünf unter Par spielte.

Timon Baltl

„Mein Spiel hat sich sehr gut angefühlt, dazu sind auch endlich wieder einige Putts gefallen, nachdem ich zuletzt auf den Grüns oft zu kämpfen hatte. Ich bin happy, dass eine tiefe Runde zusammengekommen ist. Der Platz ist in einem perfekten Zustand und auch die Grüns sind top, daher freue ich mich, dass es hier morgen gleich mit dem nächsten Turnier weitergeht.“

Im Gegensatz zu Baltl fiel die Bilanz von Lukas Nemecz, der in der Vorwoche die beiden Auftaktturniere des Audi Circuit im GC Schloss Finkenstein und im GC Klagenfurt-Seltenheim gewonnen hatte, selbstkritischer aus.

Lukas Nemecz

„Es ist schwer zu erklären, aber heute war ein Tag, an dem ich mich auf dem Platz nicht wirklich wohlgefühlt habe. Ich habe einfach keinen guten Rhythmus gefunden, die Schläge ins Grün nicht nahe genug zu den Fahnen gebracht und auch nicht gut geputtet.“

Nemecz spielte auf allen vier Par-5-Bahnen ein Birdie und auf dem Par 3 der zweiten Bahn musste er ein Bogey hinnehmen. „Daher habe ich heute eine Scorekarte ohne eine einzige 5 abgegeben, das kommt auch nicht alle Tage vor“, ergänzte Nemecz.

Von den fünf Legenden, die den Audi Circuit als Vorbereitung auf die Riegler & Partner Legendsvom 6. bis 8. Mai am Murhof nützen, glänzte David Shacklady mit einer 68er-Runde (-4). Auch Murhof Gruppe-Botschafter Barry Lane konnte mit 70 Schlägen (-2) überzeugen. Österreichs Golf-Evergreen Markus Brier und der Schweizer André Bossert brachten jeweils eine 72er-Parrunde ins Clubhaus, während der Deutsche Thomas Gögele 74 Schläge (+2) benötigte.

Das vierte und letzte Turnier des Audi Circuit 2022 beginnt am morgigen Donnerstag am GC Murhof um 8.30 Uhr.

Ergebnisse - Audi Circuit Tag 3
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email